Jean Du Pré (Lyon, Offizin 13)

1487-1501

Beschreibung

Nicht identisch mit dem Pariser Jean Du Pré (vgl. BMC VIII xxiii, lvi; dagegen aber Goldschmidt: Der Brevierdruck des XV.Jahrhunderts, S. 33-34, Anm. 3)

Typen

Type TW-ID M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
4:73G ma02760 M90 1487-1492 C2 mit und ohne Dorn
F2 Häkchen rechts
I mit Schnörkel
R1
U mit Innenschnörkel
5:97G ma02761 M95 1487-1492 vermutlich Type 7:97G bei Nikolaus Philippi (z.T. mit Markus Reinhard) (Lyon, Offizin 2)
6:120G ma00859 M19 1487-1494 mit Punkt: A2, D2 (unten gebrochen)
//: H2, N2, U1
O und Q gebrochen, mit gewundener Sehne
P1 leer
I mit Schnörkel
6*:120G ma02762 M18 1495-1495 Haebler: Typenrepertorium Abt. IV, Erg. 1, hs. Anhang:
A1 mit Punkt
D1, N2
//: P1
6**:120G ma13342 M? 1490-1490 h m. Ringelschwanz
ob identisch mit Type 6*:120G, muß sich erweisen. (n 252)
7:81G ma00654 M19 1489-1500 s. BMC-Beschr.
8:107R ma02763 Qu|-I 1490-1490 A mit Kopfriegel
M vorn breiter als hinten, vorderer Balken dick
h
i tief, auch ohne Punkt
groß, derb, hoch, offen, halblang
9:79R ma02764 Q|u-E 1490-1490 klein, hoch
10:80G ma02765    M22 und (aus Typ. 7) M19 (abgenutzt M18) 1486-1500 mit Punkt: A1, D1, U1
leer: H2, N1, P1
//: O1, Q1
C2, E2, T2
sonst einfach
I mit Dorn
Haebler: Typenrepertorium Abt. IV, Erg. 1, S. 18/19, Nr. 2: gemischt mit (Type 7:81G)
10*:95G ma00655   M22 und M95 1491-1493 mit Punkt: A2, N2
//: D2, H2, O2, P2, Q2
auch P1 leer (eingesprengt aus Type 16:104G?)
U1 \\
doppelt
h rund
eingesprengt aus Typ. Type 5:97G
11:62G ma02766 M91 1486-1500 ist gleich Type 1:61/62G bei Jean Du Pré (Uzès, Offizin 1) [vielm. 1]:61/62G
A1 mit Punkt
leer: D2, H2, N2, O1, P1, Q1
U //
C1, E1, T1 und C2, E2, T2
I verschnörkelt und I mit Dorn
R1
h rund
12:81G ma02767 M79 1488-1492 A1 mit Querstrich und breitem gewundenen Kopfriegel
gefiedert: B2, G2, P1
I1, L2, U2 (eckig) m. Dorn
rund: C1, D2, E2, T1
F1
H1 leer
S ordinär
O2 und Q2 \\
13:99G ma02768 M79 1491-1500 A1 mit Punkt
//: D2, O2, Q2
und mit Dorn: B2, G2 (rund), H2, P1, U2 (eckig)
gebrochen mit gewundener Sehne: C und E eckig
F ordinär
I1, L2 mit Dorn
N2 leer
R1 gerundet
S2 breit, ohne Dorn
T rund, mit oben durchstoßender Winkelsehne
14:73G ma02769 M18 1489-1494 A1 mit Punkt
leer: B2, D1, G1, H1, N1, O2, P1, Q2,
F gefiedert
I1 mit Dorn
U1 \\
[C, E, R, T]2
L1
h mit Ringelschwanz
15:140G ma01036 M23 1495-1500 A2 mit Punkt
//: D2, G2, H2, N2, P1, U1
O und Q vorn mit sackigem Vorstück
16:104G ma01037 M88 1490-1495 \\: A2, U1
//: D2, H2, N2, O2, Q2
P1 leer
sonst doppelt
h mit Ringelschwanz
17:140G ma02770   M96, auch M83 1488-1491 //: A2, P2 (gefiedert)
O gebrochen und mit gewundener Sehne
F mit Schnörkel
Haebler: Typenrepertorium Abt. II, Dr. Ausl., S. 254, Nr. 13: hs.: auch , unklar, ob GW01034?
18:119G ma02771   M10? (wohl besser M11A) 1489-1491 oben offenes A
//: B2, D2, G2, H2, N2, O2, P2, Q2, V2, fast alle mit einem oder mehreren Dornen, die runden Buchstaben nicht geschlossen
C, E ähnlich wie G, O, Q
I1 mit Dorn
F2, L2, T2 gefiedert
R1 gerundet
S2 breit, ohne Dorn
19:84G ma02772 M101 1487-1487 Formen wie Type 1:86G bei Johann Siber (Lyon, Offizin 6)
20:54G ma02773 M91 1495-1500 s. Katalog Utrecht 469, Brief vom 17.4.1931
21:125G ma02774 M83 1487-1489 Haebler: Typenrepertorium Abt. IV, Erg. 1, hs. Anhang unter M88M88: hs.: wie Type 4:130G bei Hémon David (Lyon, Offizin 27), soweit vorhanden
22:121G ma02809 M79 muß wohl von Type 1:121G bei Drucker des Champion des Dames (Jean Du Pré) (Lyon, Offizin 10*) hierher
F2 mit Dorn
L2 mit zwei Dornen
N1

Initialen

Initiale TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung
a ma02775 33mm Buchstaben, originell aus Blättern geformt
auf schwarzem Grund
b ma02776 29mm Pflanzen- und Tierornament
auf schwarzem Grund
c ma02777 178mm 1491-1491 großes kalligr. L, mit St. Georg
d ma02778 117/118mm 1491-1491 S aus Drachen Gebildet
Rosette in der Mitte
auf schwarz auf weiß gemustertem Grund
e ma02779 114/120mm reich verziertes P, darin figürliche Darstellung
schwarz auf weiß
f ma02780 55mm 1491-1491 reich verzierte Buchstaben auf gemustertem Grund
schwarz auf weiß
g ma02781 300mm 1491-1491 verschiedene breitere und schmälere Leistenstücke
zu Blatteinfassungen vereinigt
unten meist figürliche Darstellungen
sonst meist nur Blattwerk
schwarz auf weiß
h ma02782 27mm 1489-1500 weiß auf schwarz
Blumengerank
i ma02783 17mm 1489-1500 weiß auf schwarz
Blumengerank
hs.: mehrere Alphabete
k ma01522 24mm 1492-1492 weiß auf schwarz
Blumengerank
ist gleich Initiale c bei Drucker von Bricot, Textus in cursum totius physices Aristotelis (GW 5542) (Lyon, Offizin 11*)
l ma01523 18/20mm 1491-1500 weiß auf schwarz
figürlich [?, nein!]
Gerank
hs.: ähnlich Initiale a, GW 12740 = ISTC ir00202940
ist gleich Initiale d bei Drucker von Bricot, Textus in cursum totius physices Aristotelis (GW 5542) (Lyon, Offizin 11*)
ist gleich Initiale a bei Hémon David (Lyon, Offizin 27)
m ma02784 6/7mm 1495-1495 Lombarden
n ma02785 3mm 1490-1490 Lombarden
o ma02786 5mm 1490-1495 Lombarden
p ma02810 122mm (von Lyon 10* Init. a hierher!)
kalligr. L
zwei Köpfe nach rechts
Schnabeltier
q ma02811 72mm (von Lyon 10* Init. b hierher!)
kalligr. L
ein Kopf nach rechts
einer nach links

Rubrikzeichen

Rubr. TW-ID Form Nutzungszeit Beschreibung
α ma02787 normale Form 1487-1492 sehr rund, Spitzen lang
zu Type 4:73G
β ma02788 normale Form 1489-1491 Spitzen lang
zu Type Type 6:120G
γ ma02789 besondere Form 1490-1493 Spitzen ziemlich kurz
zu Type Type 7:81G
δ ma01038 besondere Form 1490-1492 obere Spitze lang
zu Type 9:79R
ε ma02790 besondere Form 1489-1500 Spitzen mittel, untere dicht
zu Type Type 10:80G
ζ ma02791 besondere Form 1489-1493 tief, untere Spitze länger als obere
zu Type Type 10*:95G
η ma02792 besondere Form 1486-1500 obere Spitze kurz
zu Type Type 11:62G
θ ma02793 handförmig mit reicher Manschette
zu TypType 16:104G
ι ma02794 normale Form 1486-1495 dick, weiß breit, Spitzen mittel
Haebler: Typenrepertorium Abt. V, Erg. 2, S. 141, Nr. 13: hs.: zu Type Type 11:62G

Drucker- u. Verlegermarken

DrM TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung
I ma00657 49/50mm 1487-1491 Chiffre oder Hausmarke
schwarz auf weiß
verzierte Einfassung
II ma02795 65mm 1491-1491 ähnlich wie Marke I, aber schwarz auf weiß
III ma01039 107mm 1489-1495 die Marke wie Marke I, von Bär und Löwe gehalten, darüber Spruchband mit Name, gemusterter Rand
schwarz auf weiß

Titelholzschnitte

TH TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung
(?) ma02796 kein TitHlzs.!
(?) ma12256 Übergabe der Dekretalen an Papst Gregor IX. [Jaeger]

Alternative Namen

Jean Du Pré und Nikolaus Philippi

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Philippi, Nikolaus; Du Pré, Jean

Literatur

  • BMC VIII xxiii, lvi.
  • Goldschmidt, Ernst Daniel: Der Brevierdruck des XV.Jahrhunderts (Beiträge zur Inkunabelkunde. 7) Leipzig 1934.