Pierre Le Dru (Paris, Offizin 40)

1494-1515

Beschreibung

Im 16. Jh. verwendete Le Dru z.T. Material des Etienne Jehannot: ab 1503 Type 2*:65G (mit nach rechts fallendem T), ab 1505 Marke I.

Typen

Type M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
?:G 1499-1499 lt. BMC VIII 189 Type 5:440G bei Pierre Le Caron (Paris, Offizin 22)
Rotunda
nur Minuskeln
BMC VIII 189: very large title type, lower case only, not distinguished by Proctor. As Le Caron 440G [P. 4, Haebler 5]. Measurement approximate. Found only in the 1499/1500 Pamphilus (IA.40750)
1:ca.120G M37 1494-1503 A mit Querstrich
rund, mit Winkelsehne (oben durchbrochen): C, E
leer: D2, G2, H2, P2, U2
I2 mit Dorn
L2 mit Öhr und Dorn
N2 mit Dreieck
O1 mit Punkt
Q || gebrochen
franz. S
T rund mit Winkelsehne
h geschwänzt, oben gespalten
2:65G M49 1494-1503 wie Type 2*:63G bei André Bocard (Paris, Offizin 26)
mit Punkt: A1, N2
//: D1, O2, P2, Q2, U1
leer: G1, H2, B2
E1, R1
sonst doppelt
h mit Ringelschwanz
vgl. Type 2:65G bei Etienne Jehannot (Paris, Offizin 43)
eingesprengt C1 eckig
3:84G M37 1494-1500 ist gleich Type 4:84G bei Etienne Jehannot (Paris, Offizin 43)
Haebler: Typenrepertorium Abt. III, Tab., 2. got. Typen, S. 110/111, Nr. 25: Typenbeschreibung in Tabellen ist falsch
4:190G   M60 1500-1500 Haebler: Typenrepertorium Abt. IV, Erg. 1, S. 72/73, Nr. 27(5): nur eine Titelzeile bekannt
5:96G M37 1500-1500 mit lat. Min
ist gleich Type 5:96G bei Etienne Jehannot (Paris, Offizin 43)
6:ca.80G   M88 1500-1500 mit Punkt: A1
//: P2
C2 eckig
7:65G ? 1497-1497 nicht 2:65G
kleine Almanach-Type in GW 13079 = ISTC ih00352800:
A minuskelförmig
B2, D2, C2 m. Dorn
G einfach

Rubrikzeichen

Rubr. Form Nutzungszeit Beschreibung
α normale Form 1495-1500 mit langen Spitzen
zu Type 3:84G
β normale Form 1494-1500 die Sehne schneidet die untere Spitze, obere Spitze aufgestülpt
zu Type 2:65G
γ normale Form 1494-1503 Spitzen lang
zu Typ. Type 2:65G
Type 2:65G

Initialen

Initiale Höhe Nutzungszeit Beschreibung
a 5/6mm 1494-1500 Lombarden, mit und ohne Perlen (evtl. identisch mit f = 4/5 mm? GW neigt zu a, obwohl mehr 4/5 mm)
b 10/11mm 1495-1500 Lombarden
c 1497-1497 Leistenstücke mit Fabeltieren, Vögeln, Figuren
d 28mm Buchstaben weiß auf schwarz
(F aus einem Vogel, I aus Blattwerk, S verziert mit Blattwerk)
e 9mm 1499-1500 volle Lombarden ohne Perlen
f 4/5mm 1494-1500 Lombarden bisher nur in GW 7895, dazu s.a. Sack: Freiburg 1208, Anm.: Jehannot, dann also Init. b (Haebler: 4 mm), hier wohl zu streichen!
g 7/8mm 1500-1500 Lombarden ohne Perlen
(wie Wolff Init. c, vgl. Foto 8137)
o. 1499-1500 Leisten, aber unterschieden von c
o. 26mm = Paris 38: Gering und Remboldt d

Titelholzschnitte

TH Höhe Nutzungszeit Beschreibung
(?) 75mm 1495-1495 kein TitHlzs.! 5 Hlzs. oder eher Metalls. in GW 4722, u.a. die Kreuzigung mit knieender Maria Magdalena links, die auch von Jehannot und Mittelhus benützt wird, vgl. BMC VIII 189-90: IA.40723), vgl. auch VM Jaumar (Meyer 99). s. nächstes Fenst
(?) 75mm 1495-1495 keine TitHlzs.! wohl Metalls.! vgl. voriges Fenster! noch: Verkündigung; Pfingsten; "David tut Buße"; Weihnacht; Hll. Drei Könige

Alternative Namen

Pierre Le Dru und Etienne Jehannot; Pierre Le Dru und Etienne Jehannot für Robin Challot; Pierre Le Dru für Antoine Bacquelier; Pierre Le Dru für Antoine Bacquelier in Grenoble; Pierre Le Dru für Antoine Vérard; Pierre Le Dru für Jacques Moerart; Pierre Le Dru für Claude Jaumar; Pierre Le Dru für Durand Gerlier; Pierre Le Dru für Jean Petit; Pierre Le Dru für Jean Petit und Durand Gerlier; Pierre Le Dru für Alexander Aliate; Pierre Le Dru für Geoffroi de Marnef; Pierre Le Dru für François Regnault