Type 2:150G bei Heinrich Quentell (Köln, Offizin 20)

Beschreibung

Bezeichnung (nach GW) Type 2:150G
Größe (20 Z.) 150mm (Haebler: 10 = 75)
M-Form M72
TW-ID ma02458
Beschreibung Verwendet 1479-1481 (Quentells erste Offizin) und dann wieder ab 1498 (Neuguss?)
Vgl. Type 1:150G bei Retro Minores (Köln, Offizin 31)
Lt. BMC I 253,Facs.24 wie Type 2:150G bei Johann Guldenschaff (Köln, Offizin 17)
Divis
Nutzungszeit 1479-1500
Anmerkungen Die Verwendung der Type ab 1498 steht möglicherweise in Zusammenhang mit der Gründung der Offizin Retro Minores (Köln, Offizin 31)
Abbildung der GfT-Tafeln vonGfT0280.2

(GfT0280.2)

Verwendungszeitraum

Jahr Ort Drucker Datierung Beleg
1479 + + + GW02755
1479 + + + GW02756
1479 + + + GW12050
1479 - + + GW12053
1480 + + + GW00865
[1480] + + - GW11718
1481 - + + GW11547
1498 + - + GW01115
1500 + + + GW10216

Belegmaterial

Online

Konventionell

  • BMC I 260: 150 [P.2]

Originale

  • 4°Wgdr 8 [Inc 917a] (= GW 12053) (Original)
  • VB 989 (KunstB:Gris 108 kl), (Original)

Nicht-öffentliches Material

  • 3056/10 (bzw. Retr. min. 1). 10216 (GW-Fotoslg)
  • GW 2°11547 (GW-Fotoslg)
  • GW 11718, [11723], 12053 (GW-Kopienslg)
  • 2° 11723. 10216. 11718 (GW-Kopienslg)

Belegmaterial (Import aus GW)

Die aus dem GW importierten online-Belege sind z.T. noch ungeprüft!

Online

Literatur

  • BMC I 253,Facs.24