Type 16:160G bei Michael Furter (Basel, Offizin 12)

Beschreibung

Bezeichnung (nach GW) Type 16:160G
Größe (20 Z.) 160mm (Haebler: 10=ca.80)
M-Form M93
TW-ID ma04457
Beschreibung Textura
BMC 156D
B2//
C2
D2// gebrochen
G2//
H2// rund
N2 m. Raute
S gebrochen m. Raute
U rund, einfache Sehne m. Raute
Vgl. BMC III 744 ***: wohl nicht Type 16:160G bei Johann Amerbach (Basel, Offizin 5)
Mit eingesprengtem M60 aus Type 3:180G
Divis
Nutzungszeit 1489-1490
Anmerkungen Die Type erscheint auch in GW01447, der von Furter signiert ist. Die Zuweisung der Type an Furter ist damit gesichert.
Zu überprüfen ist die Zuweisung von M15254. Der Druck wurde von Proctor Froben zugeschrieben, im BMC unter Vorbehalt Furter. Der Druck enthält neben dieser Type auch die Type BMC 156C (Rotunda), die in der Inkunabelzeit bei Furter nicht nachweisbar ist.

Verwendungszeitraum

Jahr Ort Drucker Datierung Beleg
1489-08-08 - - + M15254
[1490] + + - GW01447

Belegmaterial

Konventionell

  • BMC III 781,Facs.75: 156D

Nicht-öffentliches Material

  • (GW-Fotoslg)

Literatur

  • BMC III 744 ***