Type 2:140G bei Bartholomäus Kistler (Straßburg, Offizin 22)

Beschreibung

Bezeichnung (nach GW) Type 2:140G
Größe (20 Z.) 140mm (Haebler: 10=70)
M-Form M99
TW-ID ma07484
Beschreibung Auszeichnungstype
Textura
Größe eher ca. 160
Wie Type 1:156G bei Mathis Hupfuff (Straßburg, Offizin 21)
Divis
Nutzungszeit 1498-1510
Anmerkungen In GfT 60 u. 1285 werden zwei verschiedene Typen als Type 2 Kistlers bezeichnet und abgebildet, eine kleinere Rotunda und die hier abgebildete Textura. Da Die Rotunda früher in Gebrauch war, verzeichnete Haebler wohl ursprünglich die Rotunda als Type 2, in den gedruckten Bänden des GW wurde dagegen wg. der Verwechselung in den GfT-Tafeln konsequent die Textura als Type 2 verzeichnet. Um die im GW eingeführte Nomenklatur nicht nachträglich ändern zu müssen, wurde die Rotunda - entgegen der Chronologie der Typen - als Type 6:140G verzeichnet.
Die zwischenzeitlich eingeführte Type 2*:160G (nur in GW0369510N verzeichnet) ist zu streichen. Es handelt sich um die hier abgebildete Textura-Auszeichnungstype.
In BMC I Facs. 16 ist ein Stück aus der mit fingiertem Kolophon publizierten Ausgabe VD 16 H 5679 (= GWVI802A) reproduziert. Diese Ausgabe wurde vermutlich erst um 1509 entweder von Kistler oder von Johann Knobloch gedruckt. Dort erscheint die Type mit eingesprengtem M66 (). Diese markante Einsprengung findet sich auch im unfirmierten GW11147 (Bl. 5a), dessen Druckerbestimmung zu überprüfen ist.
Abbildung der GfT-Tafeln vonGfT1285.1

(GfT1285.1)

Verwendungszeitraum

Jahr Ort Drucker Datierung Beleg
1498 + - + M08368
[1498] - - - GW08933
[1499] - - - GW0369510N
[1499] - - - GW0504005N
[1499] + - - GW09330
[1499] - - - GW0369510N
1500 - - + GW05097
[1500] + + - GW12835
1510 + + + VD16 S 6393

Belegmaterial

Konventionell

  • BMC I 163,Facs.16: 160 [P.3]

Originale

  • Inc 2547=[i 334] (Original)

Nicht-öffentliches Material

  • GW [8933] (GW-Fotoslg)
  • GW k 476 (GW-Kopienslg)
  • GW [3695/10N] (GW-Kopienslg)

Literatur

  • BMC I 163: 160 (P. 3)