Peter Metlinger (Dijon, Offizin 1)

1491-1492

Beschreibung

Metlingers Tätigkeit in Dijon ist durch den firmierten und auf den 4.VII.1491 datierten Druck dee Privilegia ordinis Cisterciensis bezeugt (M35439). Zuvor war Metlinger 1487/88 in Besançon (Peter Metlinger (Besançon, Offizin 1)) tätig, 1490 ist er in Dôle nachweisbar (vgl. Peter Metlinger (Dôle, Offizin 1)).

Typen

Type TW-ID M/Qu Nutzungszeit Beschreibung GfT
1:190G ma03581 M60 1491-1491 s. Type 1:190G bei Peter Metlinger (Besançon, Offizin 1)
GfT 1766
2:ca.105G ma03582 M49 1491-1491 durchschossen: 121 mm
vgl. Type 2:105G bei Peter Metlinger (Besançon, Offizin 1)
GfT 1766
4:87G ma03583 M88 1491-1491 Ist gleich Type 11*:87G bei Johann Amerbach (Basel, Offizin 5)
Zählung inkonsistent, nicht identisch mit Type 4:106G bei Peter Metlinger (Besançon, Offizin 1)
GfT 1767

Initialen

Initiale TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung GfT
e ma03584 35mm 1491-1491 Kalligraphisch verschnörkelte Buchstaben
( siehe Initiale a bei Peter Metlinger (Besançon, Offizin 1), Initiale b bei Peter Metlinger (Besançon, Offizin 1), Initiale c bei Peter Metlinger (Besançon, Offizin 1) und Initiale d bei Peter Metlinger (Besançon, Offizin 1))
GfT 2102

Offizinen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Peter Metlinger (Dôle, Offizin 1)

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Metlinger, Peter