Bartholomäus Guldinbeck (Rom, Offizin 18)

1475-1488

Neu: Übersichten des im GW nachgewiesen Materials

Die hier verlinkten Listen werden aus den aktuellen Daten des Gesamtkatalog der Wiegendrucke erzeugt und geben eine Übersicht über die dort nachgewiesenen Typen und Initialen. Die Generierung kann einige Zeit (bis zu 1 Min.) in Anspruch nehmen.

Neu: TNT - Type Network Tool

Das Type Network Tool visualisiert die gemeinsame Verwendung von Typen als Netzwerkdiagramm.

Typen

Type TW-ID M/Qu Nutzungszeit Beschreibung GfT
1:108R ma11969 Qu|-K1, auch Q|u-F (keine Klassifizierung) (Antiqua) 1475-1477 Ab 30. August 1475 mit Einspr. von got. Min., davor nicht zu unterscheiden von Type 1:108R bei Wendelinus de Wila (Rom, Offizin 8)
BMC IV 67: "108 R. [P. 1], large text type. For description see Wendelinus de Wila (Type 1:108R bei Wendelinus de Wila (Rom, Offizin 8)), who was using this type down to 20 September, 1475. In IA. 18023 (= M47705) and IA. 18026 (= M44026), dated respectively 19 June and 2 August, 1475, and signed by Guldinbeck, the type is in the state in which it is used by Wendelinus de Wila. In IA. 18030 (= M48170), dated 30 August, 1475, Guldinbeck introduces and uses regularly (along with ) and Gothic forms of v (closed at top), de, do, c, and also in some books other Gothic forms (d, i, m, n, r, x, &c.). The measurement in this mixed state varies. In use in 1475 and 1476. There seems to be no means of determining whether the unsigned books with this type in the unmixed state were printed by Wendelinus de Wila or by Guldinbeck, and Proctor's plan of grouping them all under the present printer is here followed; the arrangement is different, as Proctor's test by means of the various abbreviations for et (&, , z) does not seem a fair one to apply to such short books."
GfT 1686
2:97G ma09729 M99 (Rotunda) 1476-1485
GfT 2191
2*:98G ma09730 M5 (Mischtype) 1480-1490 mit Maj. aus Typ. 1
GW 2643 = BMC IV 70.IA 18105: 97G = ISTC ia01126000
GfT 1687
3:110G ma09731 M38 (Rotunda) 1477-1480
GfT 2191
4:86G ma08844 M38 (Rotunda) 1475-1489 groß
Keine Signaturen
Später mit Signatur in Type 1:87G bei Johann Besicken (Rom, Offizin 38)
GfT 1688 (lat.)
GfT 1689 (dt.)
5:100R ma09732 Qu|-K (keine Klassifizierung) (Antiqua) Ist vielmehr Type 1:100R bei Drucker des Libro imperiale (HR 10079) (Rom, Offizin 34***)
6:88R ma09734 Q|u-C (Antiqua) 1480-1481
GfT 661

Initialen

Initiale TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung GfT
a ma09735 25mm weiß auf schwarz
Buchstaben und ornamentales Gerank
b ma09736 20mm weiß auf schwarz
Buchstaben und ornamentales Gerank
c ma09737 40mm weiß auf schwarz
Buchstaben und dickes Gerank
d ma09738 18mm weiß auf schwarz
etwas schraffiertes Blattwerk
(nach Dr.Streifen 650 = GW 8242: Besikken Init. q.)

Rubrikzeichen

Rubr. TW-ID Form Nutzungszeit Beschreibung GfT
α ma03842 normale Form 1475-1485 sehr dick und groß, die obere Spitze länger
zu Type 1:108R, Type 2:97G und Type 4:86G
GfT 1686
β ma09739 besondere Form 1478-1490 , hängend, vereinzelt
zu Type 2:97G
GfT 2191
γ ma12008 normale Form 1482-1490 Zu Type 4:86G
δ ma09741 normale Form 1480-1480 klein, dick, Spitzen kurz
zu Type 6:88R
GfT 661

Alternative Namen

Bartholomäus Guldinbeck für Eucharius Silber

Offizinen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Drucker des Libro imperiale (HR 10079) (Rom, Offizin 34***)

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Silber, Eucharius; Guldinbeck, Bartholomäus