Ludwig Hohenwang (Augsburg, Offizin 8)

1477

Beschreibung

Die z.T. angenommene zweite Offizin Hohenwangs in Augsburg (Ludwig Hohenwang (Augsburg, Offizin 20)) existierte nicht. Vielmehr war Hohenwang in den 1480er Jahren in Basel aktiv (vgl. Ludwig Hohenwang (Basel, Offizin [17])), u.a. als unselbständiger Drucker bei Michael Wenssler (Basel, Offizin 2)). Vgl. BMC III 775.

Neu: Übersichten des im GW nachgewiesenen Materials

Die hier verlinkten Listen werden aus den aktuellen Daten des Gesamtkatalog der Wiegendrucke erzeugt und geben eine Übersicht über die dort nachgewiesenen Typen und Initialen. Die Generierung kann einige Zeit (bis zu 1 Min.) in Anspruch nehmen.

Neu: TNT - Type Network Tool

Das Type Network Tool visualisiert die gemeinsame Verwendung von Typen als Netzwerkdiagramm.

Typen

Type TW-ID M/Qu Nutzungszeit Beschreibung GfT
1:122G ma00173 M2 (Rotunda) 1477-1478 halbromanisch
Antiqua-Maj. A m. spitzem Riegel
H mit Perle (= Bogen im Riegel)
Q originell (in Min.-Form)
GfT 588
GfT 870

Initialen

Initiale TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung GfT
a ma00174 62mm 1477-1477 verzierte Kontur-Buchstaben auf weißem Grund
früher Initiale a bei Sankt Ulrich und Afra (Augsburg, Offizin 4)

GfT 589
GfT 590
b ma12548 64/65mm 1477-1477 Maiblumen (I) mit doppelter Randlinie

Rubrikzeichen

Rubr. TW-ID Form Nutzungszeit Beschreibung GfT
α ma00175 normale Form 1477-1478 groß, innen gezackt, oben aufgestülpt
zu Type 1:122G
β ma00176 normale Form 1477-1477 groß, tief, obere Spitze länger
Haebler: Typenrepertorium Abt. V, Erg. 2, S. 3, Nr. 8: hs.: (Kal.)
GfT 588
γ ma00177 normale Form 1477-1477 groß, schlank, obere Spitze länger und aufgestülpt
(GW M13690 = H 13690 = ISTC ig00080900)

Offizinen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Ludwig Hohenwang (Augsburg, Offizin 20); Ludwig Hohenwang (Augsburg, Offizin 8)

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Hohenwang, Ludwig