Drucker des Almanachs für 1462 (GW 1287) (Deutschland)

1462

Beschreibung

Namensgebender Druck ist der als Einblattdruck überlieferte Almanach für das Jahr 1462 (GW01287) in Type 1:140G, einer großen Texturatype.
Weiterhin wird der Offizin eine deutsche Ausgabe der "Leiden Christi" zugeschrieben, die so genannte "Stöger-Passion", M17740. Die verwendete Type (Type 2:140G) ist ebenfalls eine große Textura und scheinbar mit jener des Almanachs identisch.
Die im GW gemeinsam mit den "Leiden Christi" verzeichneten "Sieben Freuden Mariae" werden z.T. auch als eigenständiger Druck gerechnet (so z.B. ISTC is00494200). Die Type stimmt auf einigen Blättern mit der Type der "Leiden Christi" (M17740) überein, auf anderen weicht sie in einigen Details (O, i, n) ab (= Type 2:140G).
Mit M17741 (Fragm. 8 Bl.) und M17742 (Fragm. 1 Bl.) sind noch weitere Ausgaben der "Leiden Christi" mit denselben Metallschnitten belegt. Die Type (BMC III, Facs. LXVI) entspricht dem Zustand der "Sieben Freuden Mariae" (= Type 2:140G).
Die in in den deutschen Ausgaben der "Leiden Christi" verwendeten Metallschnitte werden auch in einer nur fragmentarisch überlieferten italienischen Passio Christi (M29659) benutzt, vermutlich zu einem späteren Zeitpunkt (zur relativen Chronologie aller Ausgaben nach den Gebrauchsspuren der Metallschnitte vgl. Haebler: Die italienischen Fragmente). Ob auch die italienische Ausgabe derselben Offizin zuzuschreiben sind, ist umstritten, da die Type ist eine große Rotunda ohne Ähnlichkeiten mit den . Im GW ist daher eine zweite anonyme Druckerei für das italienische Fragment angesetzt (vgl. Drucker der italienischen Passio Christi (Oberitalien))
Da der Almanach für den Meridian von Wien berechnet ist, wurde Wien auch als Sitz der Offizin diskutiert (vgl. dazu Geldner). Als möglicher Drucker wird u.a. Ulrich Han diskutiert, der in den frühen 1460er Jahren Wiener Bürger war und ab 1467 in Rom druckte(vgl. Ulrich Han (Rom, Offizin 2)). Geldner Johann Numeister (vgl. Johann Numeister und Aemilianus de Orsinis (Foligno, Offizin 1)) diskutiert (vgl. dazu Geldner mit Diskussion der älteren Literatur).

Typen

Type TW-ID M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
1:140G ma07881 M63 1462-1462 Textura
Type des Almanachs für 1462
Auch in den "Leiden Christi" (M17740, T. II) und Teilen der "Sieben Freuden Mariae" (M17740, T. I1)?
Lt. Haebler Ähnlichkeiten zu Type 1:140G bei Drucker der 42zeiligen Bibel (Johann Gutenberg) (Mainz, Offizin 1); z.T. auch Anschlussbuchstaben verwendet (vgl. Haebler: Die italienischen Fragmente S. 29)
2:140G ma08005 M61 1462-1462 Textura
Lt. Geldner frühere Fassung von Type 1:140G
Leiden Christi (M17741, M17742): O rund, , Schäfte des n meist getrennt, kein ü vorhanden = früherer Zustand
Leiden Christi (M17740, T. II): O2 eckig, C2 eckig, keine weiteren Majuskeln, Schäfte des n verbunden, ü vorhanden = späterer Zustand = Type 1:140G
Sieben Freuden Mariae (M17740, T. I): Bl. 1, 5, 9 wie Passio Christi M17740, Bl. 5, 7 wie Passio Christi M17741
Ähnlichkeiten zu Type 1:164G bei Drucker des Almanachs für 1448 (GW 1285) (Johann Gutenberg) (Mainz, Offizin *1) (DK-Type) bzw. Type 1:164G bei Drucker der 36zeiligen Bibel (Mainz, Offizin 2) (B36-Type) oder Type 1:165G bei Albrecht Pfister (Bamberg, Offizin 1) (Pfister-Type)
Keine Anschlussbuchstaben

Alternative Namen

Printer of the Leiden Christi (ISTC); Drucker der Passio Christi; Drucker der Stöger-Passion; Ulrich Han; Johann Numeister

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Drucker des Almanachs für 1462 (GW 1287)

Literatur