Peter Wagner (Nürnberg, Offizin 9)

1483-1500

Typen

Type TW-ID M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
1:87G ma05001 M81 1488-1500 m. deutschen und lat. Min.
Achtung in VE 15: U-5 (Ulsenius) erscheint diese Type mit einem anderen Maß (107 mm)
es ist zu kären, ob mit Durchsch. gedruckt wurde, oder ein anderer Kegel gegossen wurde
2:94G ma05002 M87 1482-1491 U mit Innenkringel
a zweistöckig
f und Lang-s endet auf der Basislinie
3:97G ma06651 M87 1488-1490 Bastarda-V
a einstöckig
f und Lang-s mit Unterlänge
4:130G ma06652 M67 1487-1500 Textura
5:130G ma06653 M18 1495-1497 Tab.: 10=66/7
6:160G ma06654 M30 1490-1500 [GW 8884]. nach Haebler Formen wie Lübeck 4: Steffen Arndes Typ. 10 (GfT 814) [oder so ähnlich?] D2 gefiedert und m. Punkt in GW [12616]
7:120G ma06655    M61D [und M67] 1495-1496 GW 9617 (alt): 7:120G, aber wohl zu ändern in GW 9617 (neu): 4:140[vielm.130]G. zu klären!

Initialen

Initiale TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung
a ma05003 48/52mm 1489-1498 gemusterte Buchstaben auf reich gemustertem Grund
ohne Umrandung
b ma06656 19mm 1497-1499 volle Lombarden ohne Perlen
c ma06657 12mm 1491-1498 volle Lombarden ohne Perlen
d ma06658 4/5mm 1489-1500 volle Lombarden ohne Perlen
e ma06659 35/45mm 1492-1497 xylogr. Buchst., kalligr. hs.: kalligr. verschnörkelt (4 versch. V) von 26 [?] - 45 mm, vgl. Koberger k (nicht identisch! vgl. Foto GW 10381), bzw. d
f ma06660 16mm 1493-1500 verzierte Lombarden mit Perlen
g ma06661 21/22mm 1491-1491 verzierte Lombarden
h ma06662 3mm Lombarden
i ma06663 8mm 1492-1500 volle Lombarden
meist ohne Perlen
k ma06664 26mm wie Init. e, aber eben kleiner, also wohl zu unterscheiden! hs.: (Giech [unter Nürnberg= Zettel 27315: Koberger, vgl. dessen Init. d)
l ma06665 40mm 1492-1497 schwarz auf weiß
gemustert
hs.: gem. Buchst., weiß und schraffiert ohne Umrandung
m ma06666 34mm 1492-1492 xylogr. Buchst.
hs.: lombardähnliches (I)
n ma06667 6/7mm volle Lombarden
o ma06668 25mm 1488-1488 verzierte Lombarde
grotesk mit Schnörkel
p ma06669 52/44mm 1495-1495 ist gleich Initiale m bei Friedrich Creussner (Nürnberg, Offizin 3)
q ma06670 30mm schraffierter Buchstabe (A)
ohne Rand
r ma06671 140mm 1488-1488 xylogr. Buchst.
(I)
(Dracole Wayda)

Rubrikzeichen

Rubr. TW-ID Form Nutzungszeit Beschreibung
α ma05004 normale Form 1490-1500 tief, kurze Enden, weiß schmal
zu Type Type 1:87G
β ma06672 normale Form 1488-1490 dick, Spitzen lang
zu Type 2:94G, auch zu Type 3:97G
γ ma06673 normale Form 1491-1491 groß, Sehne dick, Spitzen mittel
zu Type 1:87G
δ ma06674 normale Form groß, dick, Spitzen kurz (Einblattdruck, nach 1500? Pestregiment)

Titelholzschnitte

TH TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung
A ma06675 Lehrer mit zwei Schülern, ohne Motto
B ma06676 126mm 1492-1492 Accipies, 4 Schüler
Ist Titelholzschnitt A bei Friedrich Creussner (Nürnberg, Offizin 3)
C ma06677 130mm Gelehrter, in der linken Hand Spruchband
(?) ma11015 98mm 1492-1492 St. Sebalt (links) u. St. Lorenz (re), zwischen ihnen Stadtwappen von Nürnberg (Kopie nach Koberger, vgl. Schr 4184 u. 5041)
(?) ma12367 Frau Venus mit Narren; identisch mit GW 10103, 10104. [Jaeger]

Alternative Namen

Drucker des Almanachs für 1495 (Borsa)

Offizinen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Drucker des Almanachs für 1495 (GW 1496) (Deutschland)

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Wagner, Peter