Johann Schäffler (Ulm, Offizin 5/6)

1492-1504

Beschreibung

Schäffler druckte ab 1492 bis 1494 in Ulm. 1495 erschien ein Druck Schäfflers in Freising (vgl. Johann Schäffler (Freising, Offizin 1)), kurz danach ist er bis 1504 wieder in Ulm nachweisbar. Die letzten in Ulm firmierten und datierten Drucke erschienen 1501.
1505 siedelte Schäffer nach Konstanz um, wo er am 26. April 1505 das Bürgerrecht erhielt und am 12. Juni sein erster dort firmierter Druck (VD16 S 1408) erschien.
Die Ähnlichkeiten zum Typenmaterial der Offizinen Johann Zainer d.Ä. (Ulm, Offizin 1) und Johann Zainer d.J. (Ulm, Offizin 7) legen eine Zusammenarbeit nahe. Möglicherweise war Schäffler zunächst in der Offizin Zainers d.Ä. beschäftigt und machte sich selbständig, als sie aufgelöst wurde.

Typen

Type TW-ID M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
1:72G ma07717 M91 Type nicht in Ulm verwendet!
Vgl. Type 1:73G bei Johann Schäffler (Freising, Offizin 1)
2:92G ma07718 M44 1496-1500 L gefiedert
h geschwänzt
A
Ersetzt ab 1496 Type 5:96G
3:170G ma07719 M60 1493-1498 Rotunda
M-Form erschlossen
D gefiedert
Ab 1497 eingesprengtes D2// aus Type 4:140G
Minuskeln größer und schlanker als bei Type 6:140G
Wie Type 8:175G bei Johann Zainer d.Ä. (Ulm, Offizin 1), vermutlich Übernahme dieser Type
4:140G ma07720 M88 1496-1500 Textura
Majuskeln wie Type 5:150G bei Johann Prüss (Straßburg, Offizin 14) und Type 4:150G bei Johann Schönsperger (Augsburg, Offizin 13), aber abweichendes M
Vgl. Type 13:160G bei Johann Zainer d.J. (Ulm, Offizin 7)
5:96G ma07721 M44 1492-1494 Erste Texttype Schäfflers, nur bis zur Gründung der Freisinger Offizin (1495) verwendet
Nach der Rückkehr aus Freising durch Type 2:92G ersetzt
Sackiges D und D2//
Die beiden Hälfen des M stehen weiter auseinander als üblicherweise bei
Q rechts oben defekt?
Vgl. Type 15:96G bei Johann Zainer d.Ä. (Ulm, Offizin 1), Type 15:96/97G bei Johann Zainer d.J. (Ulm, Offizin 7) und Type 2*:97G bei Johann Schaur (Augsburg, Offizin 21)
6:140G ma07722 M99 1498-1500 Rotunda
A: dünne Sehne innen am Schaft
Z.T. eingesprengte Majuskeln aus Type 3:170G und Type 4:140G, daher z.T. mit diesen verwechselt (vgl. Amelung)
Majuskeln kleiner als bei Type 3:170G
7:ca.120G ma07730 M99? 1494-1494 Kleine Auszeichnungsschrift
Textura
Spärlich belegt
M-Form erschlossen
Nicht bei Haebler: Typenrepertorium

Initialen

Initiale TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung
a ma07723 43mm 1496-1498 weiß auf schwarz
Zierinitialen mit Blattwerk
b ma07724 13mm 1492-1496 weiß auf schwarz
grob
hs.: auf glattem schwarzem Grund, Innenraum manchmal weiß oder durch Diagonalen, manchmal weiße Punkte im schwarzem Grund
c ma07725 13mm 1492-1494 schwarz auf weiß
Kreuzlinien
hs.: Konturbuchstabe auf kreuzweise liniertem Grund
d ma07726 13/15mm 1492-1494 weiß auf schwarz
Gerank
(GW 12980: 3-zeilig in Typ. 5): nicht identisch mit n
e ma07727 6mm volle Lombarden o.P
f ma07728 46mm 1498-1498 schwarz auf weiß
Muster
Figur
(D)
g ma07729 31/33mm 1498-1498 schwarz auf weiß
Muster
Figur
(D)
h ma07731 15mm 1498-1500 volle Lombarden mit Perlen
etwas grotesk
hs.: Tischgebet, nach 1500?
Tübingen UB
i ma07732 7mm 1500-1500 volle Lombarden z.T. mit Perlen
Tischgebet
nach 1500?
Tübingen UB
k ma07733 49/50mm 1496-1496 weiß auf schwarz
wie Initiale b bei Erhard Ratdolt (Venedig, Offizin 23)
zierliches Gerank
unecht prismatisch
l ma13251 34mm weiß auf schwarz
unecht prismatisch
Ranken
ohne Umrandung
m ma13265 25mm 1493-1493 ist gleich Initiale m bei Johann Reger (Ulm, Offizin 4)
n ma13266 16mm 1493-1493 weiß auf schwarz
z.T. prismatisch
Gerank
verschiedene Formen
(GW 12995 = 12995: 4-zeilig in Type 5:96G): etwas größer als Initiale d
(vgl. GW 12980 = ISTC ic00992500)
(?) ma07734 210mm Leiste mit H.S. im Schild
GW 1515 = ISTC ia00520350

Rubrikzeichen

Rubr. TW-ID Form Nutzungszeit Beschreibung
α ma07735 normale Form 1492-1500 innen gezackt, klein, Sp. mittel,
Type 2:92G
Type 5:96G
β ma07736 normale Form 1492-1492 innen gezackt, Sp. sehr kurz
Type 1:72G

Drucker- u. Verlegermarken

DrM TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung
I ma07737 63mm 1500-1500 in schwarzem Quadrat eine bedeckte Schale, daneben: H.S

Titelholzschnitte

TH TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung
A ma07738 103mm 1497-1498 Accipies mit 2 Schülern
Auch an Johann Reger verliehen (=Titelholzschnitt A bei Johann Reger (Ulm, Offizin 4))
Ähnlich auch Titelholzschnitt A bei Johann Zainer d.Ä. (Ulm, Offizin 1)

Offizinen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Johann Schäffler (Freising, Offizin 1)

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Schäffler, Johann

Literatur

  • Amelung, Peter: Der Frühdruck im deutschen Südwesten 1473–1500. Eine Ausstellung der Württembergischen Landesbibliothek Stuttgart. Bd 1. Stuttgart, 1979, S. 363-380.