Georgius Arrivabene (Venedig, Offizin 75)

1483-1515

Beschreibung

Bis ca. 1490 druckte Arrivabene in häufig Gemeinschaft mit Bernardinus Benalius (Venedig, Offizin 71) und Paganinus de Paganinis (Venedig, Offizin 95).

Neu: Übersichten des im GW nachgewiesenen Materials

Die hier verlinkten Listen werden aus den aktuellen Daten des Gesamtkatalog der Wiegendrucke erzeugt und geben eine Übersicht über die dort nachgewiesenen Typen und Initialen. Die Generierung kann einige Zeit (bis zu 1 Min.) in Anspruch nehmen.

Neu: TNT - Type Network Tool

Das Type Network Tool visualisiert die gemeinsame Verwendung von Typen als Netzwerkdiagramm.

Typen

Type TW-ID M/Qu Nutzungszeit Beschreibung GfT
Gr:Gr ma11050 1490-1490 nur Min.
zu Type Type 13:81R
1:110G ma10503 M94 (Rotunda) 1484-1498
2:110G ma11032 M91 (Rotunda) 1484-1488
3:130G ma11033 M88 (Rotunda) 1483-1486 BMC V 831: heading type, apparently as Scotus 130 G. [P.9] (), but unmixed
4:60G ma11034 M49 (Rotunda) 1485-1485
5:160G ma10492    M98, eingesprengt M93A (Rotunda) 1481-1500 GW 7766 = ISTC ij00598500: Typ. 5:160G = BMV V 385.IC 22543: 158G
6:79G ma10486   M89, (eingesprengt M99?) (Rotunda) 1485-1500 h rund
6*:79G ma11035 M89 (Rotunda) 1487-1494 h geringelt
7:65G ma10662 M94 (Rotunda) 1487-1489 M94 mit Haken
7*:62G ma11036 M94 (Rotunda) 1485-1489
8:83G ma11037 M50 (Rotunda) Zu streichen!
Ist vielmehr Type 6:83G bei Ulrich Scinzenzeller (Mailand, Offizin 20) ()
9:130G ma11038 M88 (Rotunda) Zu streichen
Ist vielmehr Type 7:130G bei Ulrich Scinzenzeller (Mailand, Offizin 20) (M88)
10:68G ma11039 M47 (Rotunda) Pr 4911 = ISTC ip00445500 = M32782
vgl. Type 1:68G bei Paganinus de Paganinis (Venedig, Offizin 95)
11:110R ma11040   Q|u-A, Q|u-E (Antiqua) 1485-1495
12:79R ma11041 Qu|-G (Antiqua) 1488-1488
13:81R ma11042 Qu|-G (Antiqua) 1489-1496
14:91G ma10487 M91 (Rotunda) 1490-1491
15:80G ma10488 M88 (Rotunda) 1485-1500
16:150G ma10489    M83 (Rotunda) 1486-1500
17:58G ma10669 M99 (Rotunda) 1485-1500 meist D mit Dorn, in späterem Zustand D //
meist B mit einfachem Schaft, in späterem Zustand B mit doppeltem Schaft
Zum späteren Zustand vgl. BMC V, 381; z.B. in M36988
GfT 2424
17*:58G ma11020 M91 (Rotunda) 1484-1484
GfT 2424
18:92G ma10490    M88, eingesprengt M99 (von 19:84G) (Rotunda) 1493-1495
19:84G ma10491 M99 (Rotunda) 1493-1499
20:72G ma10670 M49 (Rotunda) 1485-1499 Maß (BMC?)!
21:84R ma10659 Qu|-G (Antiqua) 1496-1500
22:58G ma11043 M49 (Rotunda) 1490-1498 Kleine Breviertype
mit Type Type 17:58G verwendet
A, D leer
23:160G ma11044 M93A 1488-1500
24:92G ma11045 M91 (Rotunda) 1499-1499 A2 m. Punkt
D2 // gebrochen
M wirkt zu groß für die Type
Type identisch mit Type 20:91G bei Bernardinus Benalius (Venedig, Offizin 71)?
25:ca.155G ma11046 M18 1490-1497
26:120G ma10663 M10A (Rotunda) 1489-1489
27:110G ma10671 M92 (Rotunda) 1485-1496
28:G ma11047 M99 (Rotunda) 1490-1499 Haebler: Typenrepertorium Abt. II, Dr. Ausl., S. 150, Nr. 75: hs.: ist Type 17:89G bei Paganinus de Paganinis (Venedig, Offizin 95) [?]
29:90G ma11048 M89 (Rotunda) 1488-1488 Zu streichen!
Haebler: Typenrepertorium Abt. V, Erg. 2, S. 109, Nr. 75: hs.: hier zu streichen, ist vielmehr: Type 17:89G bei Paganinus de Paganinis (Venedig, Offizin 95)
30:67G ma11049   M17 (Rotunda) 1488-1488 hier zu streichen
ist vielmehr Type 23:67G bei Paganinus de Paganinis (Venedig, Offizin 95)

Initialen

Initiale TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung GfT
a ma10660 48mm 1496-1496 weiß auf schwarz
Buchstaben mit kräftigem Schlingengerank
b ma10493 9mm 1485-1500 volle Lombarden ohne Perlen
c ma10494 5/6mm 1484-1500 volle Lombarden ohne Perlen
d ma11051 60mm 1494-1494 schwarz auf weiß
verzierte Buchstaben mit Figuren
e ma11052 38mm 1484-1500 ähnlich Init. Initiale d
f ma11053 28/30mm 1485-1500 ähnlich Init. Initiale d und Initiale e
hs.: 2 Alphabete? mit einfachem und doppeltem Rand
g ma11054 22mm 1495-1500 schwarz auf weiß
verzierte Buchstaben und Blattwerk, auch mit Ornamenten
h ma11055 13mm 1484-1497 groteske Lombarden ohne Perlen
i ma11056 10mm 1484-1500 (groteske?) Lombarden
k ma11057 65mm 1500-1500 schwarz auf weiß
plastischer
verzierter Buchstabe (B) mit Figuren
l ma11058 viereckige Randleiste
ornamentales Schlingmuster
m ma10495 3/4mm 1484-1498 volle Lombarden ohne Perlen
n ma11059 2/3mm 1484-1498 Lombarden
o ma10496 7mm 1490-1491 Lombarden

Rubrikzeichen

Rubr. TW-ID Form Nutzungszeit Beschreibung GfT
α ma11060 normale Form 1485-1499 lang, Spitzen mittel
zu Type Type 4:60G
β ma10497 normale Form 1485-1500 rund, obere Spitze lang, untere eingezogen
zu Type 6:79G
Haebler: Typenrepertorium Abt. II, Dr. Ausl., S. 151, Nr. 75: hs.: oft lädiert, erscheint dann wie Kontur
γ ma11061 normale Form 1487-1491 zu streichen, da zu Type Type 8:83G = Rubrikzeichen γ bei Ulrich Scinzenzeller (Mailand, Offizin 20)

δ ma10498 normale Form 1485-1496 rund, dick, obere Spitze lang, untere stark eingezogen
zu Type 14:91G und Type 15:80G
ε ma11062 normale Form 1485-1497 breit und dick, obere Spitze länger als untere
zu Type Type 17:58G
ζ ma10672 normale Form 1484-1500 schlank, weiß breit, die obere Spitze länger als die untere
zu Type 17:58G und Type 17*:58G
GfT 2424
η ma10499 normale Form 1487-1500 rund, ziemlich dick, Spitzen lang, untere aufgestülpt
zu Type Type 18:92G
θ ma11063 normale Form 1489-1500 rund, Sehne verjüngt, Spitzen lang, die untere eingezogen
zu Type 14:91G und Type 24:92G
ι ma11064 normale Form 1487-1505 , klein, Kopf klein
zu Type Type 7:65G
κ ma11065 normale Form schlank, weiß breit, obere Spitze lang, untere aufgestülpt
Haebler: Typenrepertorium Abt. V, Erg. 2, S. 109, Nr. 75: hs.: zu Type Type 30:67G
λ ma10664 normale Form 1489-1496 nicht rund, Spitzen ziemlich lang, manchmal ungleich
zu Type Type 20:72G
μ ma11066 normale Form 1487-1488 klein, rund, Sehne dick, Spitzen lang, untere eingezogen, obere geschweift
zu Type Type 7:65G

Drucker- u. Verlegermarken

DrM TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung GfT
I ma11067 72/73mm 1484-1499 weiß auf schwarz, Doppelkreuz und Kreis, darin unten Punkt
Randlinie doppelt
(auch bei Marke I bei Hannibal Foxius (Venedig, Offizin 84) und Marke I bei Peregrino Pasquale (Venedig, Offizin 70))
II ma10665 97mm 1489-1489 Kreis, halb (oben) schwarz, halb weiß, und G.A.A., darüber Doppelkreuz
III ma11068 128mm 1489-1489 Zeichnung wie II
IV ma10500 97mm 1490-1500 Kreis mit Spitze unten, in dieser ein schwarzes G, Kreis weiß und schwarz geteilt, im oberen schwarzen ein weißes A, darüber Doppelkreuz
V ma11069 63mm 1496-1500 Zeichnung wie IV
VI ma10501 108mm 1491-1495 Zeichnung wie IV
VII ma11070 64/65mm 1497-1498 Zeichnung wie IV

Alternative Namen

Georgius Arrivabene, Bernardinus Benalius und Paganinus de Paganinis

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Paganinis, Paganinus de; Arrivabene, Georgius; Benalius, Bernardinus