Paganinus de Paganinis (Venedig, Offizin 95)

1483-1500

Beschreibung

1483-1486 in Gemeinschaft mit Bernardinus Benalius (Venedig, Offizin 71) und Georgius Arrivabene (Venedig, Offizin 75). Mit eigenem Material erst ab 1487.

Neu: Übersichten des im GW nachgewiesen Materials

Die folgenden Übersichten stellen die im Gesamtkatalog der Wiegendrucke nachgewiesenen Drucke der Offizin und das in ihnen verwendete Druckmaterial - soweit es im GW bereits bestimmt ist - in einer tabellarischen Übersicht dar. Insbesondere für die Suche nach Vergleichsmaterial bei der Typenbestimmung erhalten sie hiermit einen schnellen Zugang.
Die Listen werden aus dem aktuellen Datenbestand des GW generiert. Die Nachweise können daher von den im TW manuell eingegebenen Nachweisen abweichen.
Die Generierung der Listen kann insbesondere bei Druckern mit umfangreicher Produktion oder vielen Typen einige Zeit (bis zu 1 Min.) in Anspruch nehmen.
Links zu online-Digitalisaten finden Sie in der letzten Spalte der Tabelle.

Typen

Type TW-ID M/Qu Nutzungszeit Beschreibung GfT
1:68G ma02425 M47 1487-1488
2:81G ma02426 M89 1489-1493 H mit Raute
O gebrochen mit senkrechter Sehne
R2
h, x, und mit dünnem Ringelschwanz
Wie Type 12:78G bei Johannes und Gregorius de Gregoriis (Venedig, Offizin 45)? Möglicherweise dieselbe Type?
2*:81G ma02427 M89 1487-1488 Frühere Variante von Type 2:81G
O gebrochen mit senkrechter Sehne und O2 //
h rund
x ohne Schwänzchen
y, und mit dünnem Ringelschwanz
3:160G ma02428 M83 1487-1505 Maß im GW wohl zu groß, eher 130-140 mm
Nach BMC (in der Legenda aurea von 1487) zusammen mit Type 2*:81G
4:82R ma02429 Qu|-G 1489-1489
5:79G ma02430 M91 1489-1505
6:160G ma02431 M93A 1494-1499 I st nach BMC-Beschreibung wohl nicht identisch mit 160G [P.6]
7:120G ma02432 M94 1494-1499
8:84G ma02433   M99, oft zu M93 abgenutzt 1494-1505 Vgl. Type 2:84G bei Hieronymus de Paganinis (Venedig, Offizin 123)
Entspricht Type 3:84G bei Jacobus de Paganinis (Venedig, Offizin 108) u. Type 2:84G bei Hieronymus de Paganinis (Venedig, Offizin 123)
N rund //
9:135G ma02434 M10A 1495-1499 h mit Ringelschwanz
10:92G ma02435 M88 1488-1499
10*:130G ma02436 M18 1489-1495 Gruppe 1: O1, P1, Q1 rund //
11:270G ma02437 M50 1495-1495 BMC V 454: very large, heavy title type, with alternative Lombardic capitals, as M. Capcasa 270 G. [P. 11] (Type 11:270G bei Matteo Capcasa (Venedig, Offizin 82))
12:146G ma02438 M98 1488-1499
13:68G ma02439 M94 1494-1500 U // rund
h mit Ringelschwanz
13*:64G ma02440 M94 1485-1500
14:102G ma02441 M20 1495-1500 BMC V 454: text type, as Torresanus 102 G. [P. 14] (Type 14:102G bei Andreas Torresanus (Venedig, Offizin 55))
15:54G ma02442 M91 1495-1500 Vgl. Type 1:54G bei Hieronymus de Paganinis (Venedig, Offizin 123)
BMC V 454: minute commentary type, substantially as Torresanus 56 G. [P. 13] (Type 13:56G bei Andreas Torresanus (Venedig, Offizin 55)), but A is empty, the hyphen is flatter, and the type seems more compressed
16:87G ma02443 M99 1494-1499
17:89G ma02444   M89, selten M99 1488-1498 Zusammenarbeit mit Georgius Arrivabene s. GW 9158 = H 6513 = ISTC id00451000 1488, mit Type 17:89G und Type 23:67G (M17), die sonst bei den Druckern nicht vorkommt.
Paganinus de Paganinis hat auch mit Bernardinus Benalius gearbeitet s. Tartagnis-Ausgabe GW M44971 = H 15254 = ISTC it00022500
18:170G ma02445 M17 1496-1497 lt. BMC V 454 wie Type 20:170G bei Johannes und Gregorius de Gregoriis (Venedig, Offizin 45)
19:52G ma02446 M46 1497-1499 h mit Ringelschwanz
20:ca.85R ma02447 1497-1497 Haebler: Typenrepertorium Abt. II, Dr. Ausl., S. 165, Nr. 95: nicht meßbar
nur als KolTit in GW 12056 = ISTC ip00087000
21:92G ma02448 M91 1498-1500 A2 mit Punkt
21*:92G ma02449 M91 1499-1499 A1 mit Punkt
M kleiner als in Type Type 21:92G
22:68G ma02450 M88 1500-1500 Kleine Breviertype
Einsprengungen aus Type 15:54G
23:67G ma02451   M17 1488-1488 Haebler: Typenrepertorium Abt. V, Erg. 2, S. 115, Nr. 95: hs.: 23:67 urspr. Venedig 75: Georgius Arrivabene, Bernardinus Benalius und Paganinus de Paganinis Typ. 30
bei Haebler: Typenrepertorium Abt. V, S. 109 fälschlicherweise verzeichnet als Type 30:67G bei Georgius Arrivabene (Venedig, Offizin 75)

Initialen

Initiale TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung GfT
a ma02452 4/5mm 1488-1499 volle Lombarden ohne Perlen
b ma11276 7mm 1487-1500 volle Lombarden ohne Perlen
c ma11277 3mm 1489-1500 Lombarden
möglicherweise zwei verschiedene Initialreihen: In GW11478 (1489, wie Initiale n bei Georgius Arrivabene (Venedig, Offizin 75)) kleiner als GW11478 (1500, wie Initiale a bei Andreas Corvus und Genossen (Martinus Burciensis und Konrad Stahel) (Venedig, Offizin 77))
d ma11278 22mm 1488-1500 weiß auf schwarz
Buchstaben mit feinem ornamentalen Gerank
e ma11279 46mm weiß auf schwarz
verzierte Buchstaben z.T. mit Figur
(L) auf punktiertem Grund
f ma11280 15mm 1497-1497 weiß auf schwarz
Buchstaben und Gerank
einzelne mit Figuren (venetianer Satz)
s. Nickel
g ma11281 12/14mm 1495-1495 volle Lombarden
h ma11282 236mm 1497-1497 Titelleiste
weiß auf schwarz
Schlingen
i ma11283 10mm Lombarden
GW 5123 = ISTC ib01116100
k ma11284 18mm schwarz auf weiß
Schlingen
GW 5123 = ISTC ib01116100
l ma11285 26mm prismatische Buchstaben mit ornamentalem Gerank
GW 2759 = H 1898 = ISTC ia01171000 (dort irrtümlich h [nach Haebler aber = Titelleiste 236x200], ist korrigiert)

Rubrikzeichen

Rubr. TW-ID Form Nutzungszeit Beschreibung GfT
α ma02453 normale Form 1497-1499 Spitzen lang, aber ungleich, untere eingezogen
zu Type Type 19:52G
Haebler: Typenrepertorium Abt. II, Dr. Ausl., S. 165, Nr. 95: hs.: dünn (?), sichelförmig
β ma11286 normale Form 1488-1500 dick, obere Spitze lang, untere stark eingezogen
zu Type 2:81G, Type 5:79G, Type 16:87G und Type 17:89G
γ ma11287 normale Form 1495-1495 klein, Spitzen mittel, untere (hs.: meist ein wenig) eingezogen
Haebler: Typenrepertorium Abt. V, Erg. 2, S. 116, Nr. 95: hs.: zu Type Type 16:87G
δ ma11288 normale Form 1488-1496 Spitzen lang, obere aufstrebend, untere eingezogen
Haebler: Typenrepertorium Abt. V, Erg. 2, S. 116, Nr. 95: hs.: zu Type Type 10:92G
ε ma11289 normale Form 1498-1499 Sehne verjüngt, obere Spitze lang, untere eingezogen
zu Type 21:92G und Type 21*:92G
ζ ma11290 normale Form 1498-1499 sichelförmig, Sehne unten verjüngt
zu Type Type 21:92G
η ma11291 normale Form 1495-1495 einfach
zu Type Type 15:54G
θ ma11292 normale Form schlank, obere Spitze leicht geschweift, aufgestülpt, untere kürzer und leicht eingezogen
GW 5123 = ISTC ib01116100

Drucker- u. Verlegermarken

DrM TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung GfT
I ma00871 91/94mm 1495-1499 Petrus mit zwei Schlüsseln am Bund in der rechten, Buch in der linken Hand und Typensatz-Inschrift: Tu es Petrus
II ma11293 1500-1500 wie DrM I, aber ohne Umrandung
GW 5123 = ISTC ib01116100

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Paganinis, Paganinus de

Literatur

  • Needham: Publ. 44