Bernardinus Rizus (Venedig, Offizin 78)

1484-1492

Neu: Übersichten des im GW nachgewiesenen Materials

Die hier verlinkten Listen werden aus den aktuellen Daten des Gesamtkatalog der Wiegendrucke erzeugt und geben eine Übersicht über die dort nachgewiesenen Typen und Initialen. Die Generierung kann einige Zeit (bis zu 1 Min.) in Anspruch nehmen.

Neu: TNT - Type Network Tool

Das Type Network Tool visualisiert die gemeinsame Verwendung von Typen als Netzwerkdiagramm.

Typen

Type TW-ID M/Qu Nutzungszeit Beschreibung GfT
1:111R ma11082 Qu|-H (Antiqua) 1484-1491
2:82R ma11083 Qu|-H (Antiqua) 1484-1489
3:79G ma11084 M89 (Rotunda) 1486-1490
4:160G ma11085 M98 (Rotunda) 1486-1491 A1 mit Dornen, oben rund
C2, E2 eckig
S2 zweiteilig, eingerollt
GfT 2438
5:90R ma11086 Q|u-D (Antiqua) 1486-1491
GfT 1854
6:112R ma11087 Q|u-? (keine Klassifizierung) (Antiqua) 1488-1491 Haebler: Typenrepertorium Abt. III, Tab., I. Antiqua-Typen, S. 48/49, Nr. 348*: Nähere Angaben fehlen.
7:78R ma11088 Qu|-G (Antiqua) 1488-1489
8:78R ma11089 Qu|-G (Antiqua) 1487-1491
9:79G ma11090 M89 (Rotunda) 1491-1491 h mit Ringelschwanz
GfT 2438
10:120G ma11091   M10A und M92 (Rotunda) 1490-1491
11:79G ma11092    M89 und M91 (Rotunda) 1490-1490 Maj. von Type 3:79G und Type 9:79G mit einem Alphabet M91 vermischt
12:67G ma11093 M17 (Rotunda) 1490-1490
12*:66G ma11094 M17 (Rotunda) 1490-1490 wie Type 12:67G, aber kleinerer und engerer Typenkörper
13:80G ma10608   M88 (Rotunda) 1485-1492
13*:83G ma11095 M88 (Rotunda) 1485-1485 Bisher einziger Nachweis im GW, GW04791, ist lt. BSB-Ink B-687 nicht Rizius, sondern [Bernardinus Benalius, um 1483] m. Type 1*:83G bei Bernardinus Benalius (Venedig, Offizin 71), Type 2:150G bei Bernardinus Benalius (Venedig, Offizin 71)
14:130G ma11096 M83 (Rotunda) 1490-1492
15:84G ma11097 M99 (Rotunda) 1490-1491
16:64G ma11098   M94, eingesprengt M17 (Rotunda) 1491-1491 M17 aus Type 12:67G
E2 mit gebrochener Sehne
vgl. Type 9:60G bei Christoph Valdarfer (Mailand, Offizin 18)
17:93G ma11099 M99 (Rotunda) 1485-1485 //: D2, H2, N2, P2, O2, Q2, U
B2, C2, E2, G2, T2
A2 mit Punkt
J mit Schnörkel
S gebrochen mit Punkt
U rund
D gebrochen
Ähnlich Type 5:93G bei Nicolas Jenson (Venedig, Offizin 2),Type 3:93G bei Andreas Calabrensis (Venedig, Offizin 79), Type 9:93G bei Andreas Torresanus (Venedig, Offizin 55)
Später Type 3:93G bei Andreas Calabrensis (Venedig, Offizin 79)?
Kein eingesprengtes und immer A2
17*:93G ma10609 M88 (Rotunda) 1485-1485 Haebler: Typenrepertorium Abt. V, Erg. 2, S. 110, Nr. 78: hs.: Jensontype?
18:150G ma11100 M20 (Rotunda) 1485-1485 Später Type 4:150G bei Andreas Calabrensis (Venedig, Offizin 79)
nur in GW 3586 belegt
19:80Gr ma11101 Nur Min.
20:90Gr ma11102 Nur Min.

Initialen

Initiale TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung GfT
a ma11103 21mm 1486-1490 weiß auf schwarz
Buchstaben mit kräftigem Gerank
b ma11104 48mm 1490-1492 weiß auf schwarz
kräftiges Gerank, z.T. ohne Randlinien, grobe Ausführung
c ma11105 53mm (V) mit teilweise schraffiertem Gerank
weiß auf schwarz
d ma11106 51mm 1492-1492 weiß auf schwarz
Buchstabe mit feinem Gerank, mit doppelter Randlinie
e ma11107 23mm 1492-1492 weiß auf schwarz
Buchstaben mit verschiedenartigen Ornamenten
f ma11108 32/35mm weiß auf schwarz
Buchstaben mit kräftigem Gerank und Blattwerk, Größe schwankend
g ma11109 293mm 1492-1492 viereckige Titelleiste
unten Weinlese
in der Mitte Schild und I.B.
an den Seiten Säulen, oben der Hl. Geist in Rundbogen, darüber Fabelwesen
schwarz auf weiß
h ma11110 27mm schwarz auf weiß
Buchstaben, meist prismatisch, mit Blattwerk und ornamentalen Figuren
i ma11111 6mm 1489-1489 volle Lombarden ohne Perlen
k ma11112 15mm 1489-1489 schwarz auf weiß
halbvoll
ohne Umrandung
Gerank
zu Type 10:80G bei Andreas Calabrensis (Venedig, Offizin 79)
l ma11113 16mm 1489-1489 weiß auf schwarz
kräftiges Gerank
m ma11114 240mm 1488-1488 Titelleiste schwarz auf weiß
oben Delphine
unten Kentaurenraub
n ma11115 242mm Titelleiste weiß auf schwarz
unten musizierende Engel

Rubrikzeichen

Rubr. TW-ID Form Nutzungszeit Beschreibung GfT
α ma11116 normale Form 1490-1492 rund, weiß breit, obere Spitze lang, untere eingezogen
zu Type 13:80G
β ma11117 normale Form 1490-1491 rund, weiß ziemlich breit, Spitzen lang, die untere aufgestülpt
zu Type Type 15:84G
γ ma11118 normale Form 1491-1491 Sichel dünn, Sehne dick, obere Spitze lang, untere etwas eingezogen
zu Type Type 16:64G
δ ma11119 normale Form 1489-1489 weiß breit, obere Spitze lang, untere stark eingezogen
zu Type Type 3:79G

Drucker- u. Verlegermarken

DrM TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung GfT
I ma11120 74mm 1484-1484 weiß auf schwarz
Doppelkreuz und Kreis
Randlinie doppelt
II ma11121 60mm 1490-1492 weiß auf schwarz
Doppelkreuz und Kreis, darin unten B R

Alternative Namen

Bernardinus Rizus, Bernardinus Celerius und Antonius de Stanchis

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Stanchis, Antonius de; Rizus, Bernardinus; Celerius, Bernardinus