Bonetus Locatellus (Venedig, Offizin 85)

1486-1510

Übersichten der im GW nachgewiesenen Drucke

Die hier verlinkten Listen werden aus den aktuellen Daten des Gesamtkatalog der Wiegendrucke erzeugt und geben eine Übersicht über die dort nachgewiesenen Typen und Initialen. Die Generierung kann einige Zeit (bis zu 1 Min.) in Anspruch nehmen.

TNT - Type Network Tool

Das Type Network Tool visualisiert die gemeinsame Verwendung von Typen als Netzwerkdiagramm und als Heatmap.

Neu: Chronologische Übersicht der Typen

Typen

Type TW-ID M/Qu Nutzungszeit Beschreibung GfT
1:74G ma01053 M49 (Rotunda) 1485-1507 Haebler: Typenrepertorium Abt. II, Dr. Ausl., S. 157, Nr. 85: hs.: nur T2, E1
Haebler: Typenrepertorium Abt. III, Tab., 2. got. Typen, S. 170/171, Nr. 123: hs.: in GW 2882 = ISTC ia01238000 auch T1
in GW [9729] = ISTC if00051500: E2 (also fraglich)
GfT 318
GfT 1720
GfT 1721
2:130G ma01054 M88 mit Dorn (Rotunda) 1485-1507
GfT 318
GfT 1720
GfT 1721
GfT 1722
2*:160G ma11187 M98 (Rotunda) 1491-1498
3:62G ma10555 M94 (Rotunda) 1488-1499 O und Q mit gebrochener Sehne
GfT 1722
4:92G ma01055 M88 (Rotunda) 1488-1507
GfT 1722
GfT 1723
5:80R ma04966   Q|u-C (Antiqua) 1489-1507 Späteres Stadium von Type 5*:80R
Unterscheidungsmerkmale zu Type 5*:80R sind die zwei Formen des Qu (Q|u-C und Qu|-G (erstmals in GW04478) und die mit der Zeit zunehmende Verwendung eines , bei dem der Schwanz der Abbreviatur die Unterlänge des q schneidet.
Vermutlich alle im GW vor 1495 verzeichneten Drucke in Type 5*:80R statt Type 5:80R! Zu prüfen!
5*:80R ma11188 Qu|-G (Antiqua) 1490-1496 Frühes Stadium von Type 5:80R.
Unterscheidungsmerkmale ist die bis 1494 ausschließliche Verwendung von Qu|-G, und die zunehmende Verwendung von zwei Formen des
A stumpf
E mit schrägen Riegeln
h eingezogen
i tief
x schief
y mit undeutlicher Fußserife
-bus tief
lt BMC V 435 größtenteils wie Type 7:80R bei Bernardinus Benalius (Venedig, Offizin 71)
Punkt z.T. deutlich erkennbar kreuzförmig
6:105R ma10563 Q|u-A (Antiqua) 1490-1498
7:82G ma10706 M49 (Rotunda) 1493-1497
8:102G ma10707 M20 (Rotunda) 1493-1497
9:180G ma02803 M17 (Rotunda) 1492-1507 ähnlich Type 14:185G bei Baptista de Tortis (Venedig, Offizin 53), aber schmaler und mit aufrechtem o (vgl. BMC V 435)
BMC unterscheidet noch 180G*: h mit Ringelschwanz in GW M10638 = H 7251 = ISTC ij00047000
10:57G ma10708 M88 (Rotunda) 1490-1500
10*:57G ma11191   M49 und M99 (Rotunda) 1495-1507 h mit Ringelschwanz
D2 // gebrochen
11:73G ma11189 M49 (Rotunda) 1486-1500 B2, E2, T2
12:73/74G ma11190 M49 (Rotunda) 1496-1498 Fällt fort
Haebler: Typenrepertorium Abt. IV, Erg. 1, S. 58/59, Nr. 119 (3): ist Neuguß der Type Type 1:74G
hs.: kahl
hs .: vgl. GW07195: Type 1:74G
13:ca.500G ma11192 (Rotunda) 1500-1500 Kanontype: m = 15 mm
Rotunda
14:80Gr ma10564 1490-1494 Mit Type 5:80R, Type 5*:80R
15:105Gr ma11193 Mit Type Type 6:105R

Initialen

Initiale TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung GfT
a ma02805 16mm 1490-1507 weiß auf schwarz
prismatisch
gemischt
s. Nickels Initialen-Initiative: GW 6515: (O) Initiale mit Gesicht ist in Initialreihe a oder c vermengt
GfT 1721
GfT 1723
GfT 2434
GfT 2435
b ma02806 17mm 1490-1507 unecht prismatische Buchstaben mit silhouettenartigen Blumen und Figuren
weiß auf schwarz
mit ursprl. doppelter Randlinie
GfT 2435
c ma02807 15mm 1490-1500 weiß auf schwarz
prismatisch
gemischt (figürlich und dürftiges Blattwerk)
s. Nickels Initialen-Initiative: GW 6515: (O) Initiale mit Gesicht in Initialreihe a und/oder c vermengt
GfT 1721
d ma02798 49mm 1487-1507 weiße und prismatische Buchstaben mit meist reichem oder derbem ornamentalem Gerank und z.T. mit figürlicher Darstellung
weiß auf schwarz
Randlinien vielfach abgenutzt
2 Alph.?, eines abgenutzt
GfT 2436
e ma11194 15/17mm 1494-1500 weiß auf schwarz
prismatische Buchstaben von verziertem ornamenmtalem Gerank umschlungen
hs.: 17x17
f ma10565 16mm 1490-1507 weiß auf schwarz
Buchstaben und Blattwerk
auch Figuren
g ma02799 48mm 1492-1498 schwarz auf weiß
prismatische Buchstaben mit figürlichen Darstellungen und (weißem) ornamentalem Gerank
GfT 2436
h ma02808 23mm 1491-1500 weiß auf schwarz
prismatische Buchstaben mit ornamentalem Blattwerk und Figuren
i ma11195 48mm 1492-1507 weiß auf schwarz
prismatische Buchstaben mit innerer figürlicher Darstellung und äußerem Rankwerk
k ma11196 41mm schwarz auf weiß
prismatische Buchstaben mit ornamentalem Beiwerk
l ma11197 23mm 1482-1507 schwarz auf weiß
plastische Buchstaben mit Blattverzierung
teilweise mit figürlichen Darstellungen
m ma01058 22mm 1487-1507 weiß auf schwarz
Buchstaben mit ornamentalem Blattwerk und Beiwerk, mehrere Serien
GfT 2437
n ma04967 22mm 1487-1500 weiß auf schwarz
weiße und prismatische Buchstaben von ornamentalem Gerank umschlungen
(identisch mit Initiale p bei Aldus Manutius (Venedig, Offizin 134): vgl. GW 6222 = VB 4509 = ISTC ic00281000)
GfT 2434
o ma01057 49mm 1490-1500 weiß auf schwarz
unecht prismatische Buchstaben mit reichem ornamentalem Gerank und doppelter Randlinie
GfT 2436
p ma11198 18mm 1492-1500 schwarz auf weiß
Kontur
Schlingen
q ma06387 16mm 1496-1500 schwarz auf weiß
gemischt
GfT 2435
r ma11199 18mm 1500-1500 schwarz auf weiß
plastisch
(GW 6 Sp.780a = ISTC ia01046600 = Pell 87)
s ma11200 49mm 1494-1494 schwarz auf weiß
plastisch
(GW 6 Sp.780a = ISTC ia01046600 = Pell 87)
t ma11201 45mm 1490-1494 weiß auf schwarz
prismatisch
umschlungen
(hs.: Randlinie doppelt, (R) GW M28921 = H 12172 = ISTC io00188000)
GfT 1720
u ma11202 34mm 1500-1500 weiß auf schwarz
Figur etc.
(GW M11338 = R 787 = ISTC ij00137000)
v ma06388 18mm 1494-1500 weiß auf schwarz
prismatisch
gemischt
(hs.: nur Blattwerk?)
w ma10556 62/68mm 1489-1489 schwarz auf weiß
plastisch
Figur
x ma11203 29mm 1494-1494 schwarz auf weiß
Ornament
y ma11204 31mm 1494-1494 schwarz auf weiß
Figur
z ma11205 11mm 1490-1494 schwarz auf weiß
halbprismatisch
Blattwerk
aa ma01056 6mm 1486-1491 volle Lombarden ohne Perlen
(S) in Type
bb ma11206 5mm 1490-1495 Lombarden
cc ma11207 2/3mm 1486-1495 Lombarden
dd ma11208 20mm 1490-1498 weiß auf schwarz
Buchstaben und dürftiges ornamentales Gerank, abgenutzt
GW M47024 = H 4763 = ISTC it00372000 (C, P, N, T)
auch noch A
GfT 2437 (4. T; 3. A)
ee ma11209 43/52mm 1490-1498 hs.: 45x45 - 52x52, schwarz auf weiß, verziert, Ornament
ff ma11210 21mm 1496-1498 weiß auf schwarz
prismatisch
Figur
hs.: = h? dd? n?
GfT (1721 = n?)
gg ma11211 26mm 1487-1491 weiß auf schwarz
halbprismatisch
Ornament
hh ma10557 45/52mm 1489-1495 schwarz auf weiß,
Buchstaben in bildlichen (biblischen) Darstellungen aus Figuren oder Ornamenten gebildet
ii ma11212 50mm 1491-1491 weiß auf schwarz
verschlungene Ornamente
Rand nicht glatt, sondern ausgebuchtet
kk ma11213 29mm 1494-1494 weiß auf schwarz
Blüten

Rubrikzeichen

Rubr. TW-ID Form Nutzungszeit Beschreibung GfT
α ma10558 normale Form 1485-1498 dick, die obere Spitze länger als die untere
zu Type 1:74G
zu klären, ob identisch mit Rubrikzeichen β
β ma10566 normale Form 1489-1507 nicht dick, weiß breit, Spitzen sehr lang
zu Type 1:74G
zu klären, ob identisch mit Rubrikzeichen α
GfT 318
GfT 1720
GfT 1721
γ ma11214 normale Form 1488-1499 fein, weiß breit, Spitzen lang, ein wenig aufgestülpt
zu Type Type 3:62G
GfT 1722
δ ma10560 normale Form 1489-1507 dünn, sichelförmig, obere Spitze lang und dünn, etwas aufgestülpt, untere stärker und eingezogen
zu Type 4:92G (?), Type 7:82G und Type 8:102G
GfT 1723
ε ma11215 normale Form 1490-1500 rund, nicht dick, obere Spitze länger als untere
zu Type Type 10:57G
ζ ma11216 besondere Form 1499-1499 galgenförmig
zu Type 10:57G
η ma11217 normale Form 1486-1500 klein, Spitzen fast kurz, divergierend
zu Type 11:73G
θ ma11218 normale Form 1491-1498 rund, nicht dick, weiß breit, Spitzen lang
zu Type Type 11:73G
ι ma11219 normale Form 1495-1495 dick, rund, Spitzen lang, konvergierend
Haebler: Typenrepertorium Abt. V, Erg. 2, S. 113, Nr. 85: hs.: zu Type Type 8:102G?
κ ma11220 normale Form 1488-1488 dick, rund, obere Spitze geschweift, untere eingezogen
zu Type Type 4:92G

Drucker- u. Verlegermarken

DrM TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung GfT
I O.Scot ma13112 58/58mm Doppelkreuz und Kreis, darin O.S.M., weiß auf schwarz
II OScot ma13114 83/83mm Doppelkreuz und Kreis, darin O.S.M., weiß auf schwarz
III OSco ma13469 90/90mm Doppelkreuz und Kreis, darin O.S.M., weiß auf schwarz
IV OScot ma13470 125/125mm Doppelkreuz und Kreis, darin O.S.M., weiß auf schwarz

Alternative Namen

Bonetus Locatellus für Octavianus Scotus; Bonetus Locatellus für Lazarus de Soardis; Bonetus Locatellus für Nikolaus von Frankfurt; Bonetus Locatellus und Christophorus de Pensis für Octavianus Scotus