Jean de Vingle (Lyon, Offizin 25)

1494-1512

Neu: Übersichten des im GW nachgewiesen Materials

Die hier verlinkten Listen werden aus den aktuellen Daten des Gesamtkatalog der Wiegendrucke erzeugt und geben eine Übersicht über die dort nachgewiesenen Typen und Initialen. Die Generierung kann einige Zeit (bis zu 1 Min.) in Anspruch nehmen.

Neu: TNT - Type Network Tool

Das Type Network Tool visualisiert die gemeinsame Verwendung von Typen als Netzwerkdiagramm.

Typen

Type TW-ID M/Qu Nutzungszeit Beschreibung GfT
1:81G ma03065 M22 (Rotunda) 1495-1500 vgl. Type 1:81G bei Nikolaus Wolff (Lyon, Offizin 34)
und Type 4:81G bei Perrin Le Masson, Boniface Jehan und Jean de Vieilleville (Lyon, Offizin 23)
GfT 2023
GfT 2250
2:69G ma03067 M16 (Rotunda) 1495-1510
GfT 2023
2*:78G ma03068 M18 (Rotunda) 1495-1495 h rund
Haebler: Typenrepertorium Abt. III, Tab., 2. got. Typen, S. 40/41, Nr. 19: hs.: auch mit Ringelschwanz? GW I Sp. 470 = C 378
3:113R ma03069 Q|u-E (Antiqua) 1496-1500 A feiner Kopfriegel links
i hoch
undeutlich
GfT 2377
4:80R ma03070 Qu|-G (Antiqua) 1496-1500 i hoch
e mit auffallend steilem Öhr
kein
GW 6854 = ISTC ic00534000: mit einer gr. Type
GfT 2377
5:96G ma03071   M43, auch M32 (Bastarda) 1492-1499 I mit geschlossenem Rüssel
S2 ohne Dorn
d Fraktur, ohne Öhr
wie Type 1:97G bei Claude Dayne (Lyon, Offizin 30), aber Divis doppelt
hs.: Vingle hat doppelte, Dayne einfache Divise, also sind Claudin IV 152-155: Cicero und Cato zu Vingle gehörig
s.a. Boutillier Photo: die Init. finden sich mit den Typen in den Ausgaben "L" 4 fils Aymon" 1495-1497
6:180G ma03072 M60 (Rotunda) 1497-1510 spärlich verwendet
ob evtl. identisch mit Typ. Type 8:140G?
7:58G ma03073   M87 (oder eher M91?) (Rotunda) 1496-1500 h mit Ringelschwanz
wie Type 6:58G bei Nikolaus Wolff (Lyon, Offizin 34), aber I1 mit Dorn
GW 9844 = ISTC if00138500, aber BMC VIII 343: 55G
GfT 2250
8:140G ma03074 M64A (Textura) 1497-1500 Textura
Wie Type 3:150G bei Claude Gibolet (Lyon, Offizin 31)
aber h geschwänzt
9:300G ma03075 (Textura) 1495-1500 Kanon
Titeltype in Kanongröße
10:110G ma03076    M95, auch M87, M88 (Rotunda) 1500-1500 \\: A2, U2
//: D2
doppelt
h mit Ringelschwanz
Haebler: Typenrepertorium Abt. V, Erg. 2, S. 144, Nr. 25: hs.: überhaupt Vingle? Oder vielmehr GW02779: Type 8:110G bei Pierre Mareschal und Barnabé Chaussard (Lyon, Offizin 20)?
11:120G ma03077 M19 (Rotunda) 1497-1497 mit Punkt: A2, D1 (unten gebrochen)
//: H2, N2, U1, O2 und Q2 vorn gebrochen
P1 leer
sonst doppelt
12:90G ma03078 M88 (Rotunda) 1493-1499 mit Punkt: A1, N2
//: D2, Q2, P2 mit Dorn
I mit Schnörkel
F gewöhnlich
doppelt
GfT 2024
13:71G ma03079 M16 (Rotunda) 1493-1499 wie Type 3:70G bei Drucker von Nicolaus de Lyra, Postilla super Psalterium (H 10383) (Lyon, Offizin 23*): A mit Punkt
B2, C2, E2, G2
F eckig
U \\
sonst kahl
GfT 2025
14:63G ma03080 M91 (Rotunda) 1500-1500 Haebler: Typenrepertorium Abt.V, Erg. 1, hs. Anhang: hs.: ähnlich Type 11:62G bei Jean Du Pré (Lyon, Offizin 13), dort aber H2
(vgl. auch Claudin IV, 241)
vgl. Type 5:66G bei Antoine Lambillion und Marin Sarrazin (Lyon, Offizin 21)
GfT 2137
15:82G ma03081 M79 (Bastarda) 1498-1499

Initialen

Initiale TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung GfT
a ma03082 30mm 1495-1500 weiße Buchstaben mit Blumen auf schwarzem Grund
b ma03083 18/20mm 1493-1500 weiße Buchstaben mit Ranken auf schwarzem Grund
vielfach abgenutzt
ohne Rand
daher kleiner
GfT 2023
c ma03085 13mm 1493-1500 weiße Buchstaben auf schwarzem, punktiertem Grund
d ma03086 100mm 1493-1497 kalligraphisches L
menschlicher Kopf nach links
Vogelkopf weit nach rechts vorspringend
e ma03087 17/18mm 1493-1500 weiß auf schwarz
Blumen
hs.: mehrere Alphabete
GfT 2250
f ma03088 26/27mm 1494-1500 weiß auf schwarz
Buchstaben mit feinem Gerank
hier auch die Farnblätter ähnlich (ist gleich Initiale d bei Claude Dayne (Lyon, Offizin 30) (Claudin IV 152)
GfT 2024
GfT 2138
g ma03089 13mm 1496-1500 weiß auf schwarz
Blumen
h ma03090 10/11mm 1495-1500 weiß auf schwarz
Buchstaben und dürftiges Gerank
i ma03091 115mm 1495-1500 kalligr. verschnörkeltes L
drei menschliche Köpfe nach links
Drachenköpfe und kleiner Narr nach rechts
k ma03092 25/27mm 1494-1500 weiß auf schwarz
Blumen
l ma03093 118mm 1498-1499 großer Buchstabe (C), darin bildliche Darstellung
Krankenszene
schwarz auf weiß
Grund: Gerank, weiß auf schwarz
m ma03094 32/30mm 1500-1500 weiße Buchstaben, darin figürliche Szenen, außen meist weiß auf schwarz, dürftig gemustert
ist gleich Initiale l bei Claude Davost (Lyon, Offizin 42)
n ma03095 4/5mm 1496-1500 Lombarden ohne Perlen
o ma03096 20mm 1497-1500 weiß auf schwarz
plastisch
Grund punktiert
hs.: figürl. Buchst.
p ma03097 27mm 1496-1500 weiß auf schwarz
Figur etc.
hs.: mit fig. Darst. u. Blumen (Q)
q ma03098 20mm 1497-1500 weiß auf schwarz
Blumen etc.
hs.: weiße Buchst., darin Blumen, schwarz auf weiß, außen Blattwerk weiß auf schwarz
r ma03099 45mm derbes Gerank
hs.:
ist nicht Vingle
GW 2779 = H 1919 = ISTC ia01181500: [Mareschal u. Chaus sard (?)]
s ma03100 19mm 1500-1500 schwarz auf weiß
Blumen (I)
t ma03101 46mm 1495-1500 weiß auf schwarz
Figur
hs.: zahlreiche Init. I mit bildlicher Darstellung im Rahmen
ist gleich Initiale n bei Claude Davost (Lyon, Offizin 42)
GfT 2251
GfT 2252
GfT 2253
u ma03102 19mm 1494-1500 weiß auf schwarz
Buchst. aus Pflanzenornament
wie Havard mit Punkt im Buchstaben
v ma03103 16mm 1494-1500 weiß auf schwarz
ornamentale Blätter und Blüten
? (Bricot)
GfT 2137
GfT 2138
w ma03104 2/3mm 1499-1500 Lombarden
hs.: ? (Bricot) [gibt es dort aber nicht!]
x ma03105 8mm 1495-1495 Lombarden
y ma03106 25mm 1500-1500 schwarz auf weiß
Buchstabe und lockeres spärliches Ornament
z ma03107 28mm schwarz auf weiß, Konturbuchstabe mit figürlicher Darstellung. wo?
aa ma13129 64mm 1496-1496 (ist gleich Initiale c bei Claude Dayne (Lyon, Offizin 30)
vgl. Initiale b bei Le Petit Laurens (Paris, Offizin 27)
bzw. Initiale l bei Antoine Vérard (Paris, Offizin 56))
Blüte links oben (Paris ohne!)
b* ma03084 18mm 1494-1501 weiß auf schwarz
Gerank

Rubrikzeichen

Rubr. TW-ID Form Nutzungszeit Beschreibung GfT
α ma03108 normale Form 1495-1500 dick, Spitzen mittelgroß
zu Type Type 1:81G
GfT 2023
β ma03109 besondere Form 1493-1500 unten eckig
zu Type Type 1:81G
GfT 2023
γ ma03110 besondere Form 1495-1500 klein und fein
zu Type Type 2:69G
GfT 2023
δ ma03111 normale Form 1492-1499 groß und dick, weiß schmal, Spitzen lang
zu Type Type 5:96G
ε ma03112 besondere Form 1497-1510 , obere Spitze kurz
zu Type Type 7:58G
GfT 2250
ζ ma03113 normale Form 1499-1499 sichelförmig, weiß breit, Spitzen mittel
Haebler: Typenrepertorium Abt. V, Erg. 2, S. 145, Nr. 25: hs.: zu Type 2:69G, Type 13:71G? (s. XVI?)
GfT 2025 (?)
η ma03114 handförmig 1500-1500 groß, am Rand
θ ma03115 normale Form 1499-1499 groß, dick, weiß schmal
zu Type Type 12:90G
GfT 2024 (= GW 5538)
ι ma03116 normale Form ι κ sind nicht vergeben!
λ ma03117 normale Form 1500-1500 mittelgroß, innen rund, weiß breit, obere Spitze länger als untere
zu Type Type 14:63G
GfT 2137 (= GW 6974)
μ ma03118 besondere Form 1498-1499 zu Type Type 15:82G

Drucker- u. Verlegermarken

DrM TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung GfT
I ma03119 96/97mm 1495-1500 gekrönter Schild mit I.V., gehalten von Löwe und Hund, darüber Spruchband mit Name (in Antiqua), Weinranken
alles weiß auf schwarz
II ma03120 122/124mm 1495-1500 wie Marke I, aber Spruchband gotisch

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Vingle, Jean de